Angebote zu "Letzte" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Indianer, genannt Seydlitz
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Indianer, genannt Seydlitz' ist die fiktive Biographie eines Trakehner Pferdes. Sein wechselhafter Lebenslauf beginnt Mitte der dreißiger Jahre. Wir begleiten das Heranwachsen Indianers im idyllischen Ostpreußen und werfen einen letzten Blick auf eine in Jahrhunderten gewachsene Kultur und Lebensart, deren bevorstehenden Untergang im 2. Weltkrieg noch niemand erahnen konnte. Das junge Pferd wird Teil dieser schicksalhaften Entwicklung, erst als Wehrmachtspferd und dann in den Wirren der Flüchtlingsströme. Indianer teilt Hunger und Leid mit den Menschen, die das Tier in diesen schweren Jahren begleiten, erlebt aber auch immer wieder menschliche Wärme und Hilfsbereitschaft in einer unmenschlichen Zeit. In der politischen Neuordnung der Nachkriegszeit findet Indianer unter seinem Wehrmachtsnamen Seydlitz schließlich sein Gnadenbrot in Mecklenburg bei einem Liebhaber und Kenner der Trakehner Pferderasse. Der Autor Hans Arno Grille leiht dem stummen Zeitzeugen seine Stimme und lässt uns teilhaben an einem aufwühlenden Pferdeschicksal, das, wenn auch fiktiv, doch exemplarisch für tausende vergessene oder nicht mehr nachvollziehbare Lebensläufe steht. Und ganz nebenbei entwickelt sich vor dem Auge des Lesers das Bild einer untergegangenen Welt, deren letzte Zeugen bald für immer schweigen werden. Immer wieder werden am Beispiel dieses einen kleinen Pferdes die großen Zusammenhänge beleuchtet, die das Schicksal vieler Völker und Nationen bestimmten. Hans Arno Grille bedient sich dabei der Sprache der Bauern, Pferdezüchter und Landser, und erklärt uns ganz nebenbei Herkunft und Bedeutung vieler Fachbegriffe und Redensarten. Gleichzeitig räumt er auf mit ideologisch geprägten Deutungen und entlarvt sie als bewusste Verfälschung der historischen Gegebenheiten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Indianer, genannt Seydlitz
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Indianer, genannt Seydlitz' ist die fiktive Biographie eines Trakehner Pferdes. Sein wechselhafter Lebenslauf beginnt Mitte der dreissiger Jahre. Wir begleiten das Heranwachsen Indianers im idyllischen Ostpreussen und werfen einen letzten Blick auf eine in Jahrhunderten gewachsene Kultur und Lebensart, deren bevorstehenden Untergang im 2. Weltkrieg noch niemand erahnen konnte. Das junge Pferd wird Teil dieser schicksalhaften Entwicklung, erst als Wehrmachtspferd und dann in den Wirren der Flüchtlingsströme. Indianer teilt Hunger und Leid mit den Menschen, die das Tier in diesen schweren Jahren begleiten, erlebt aber auch immer wieder menschliche Wärme und Hilfsbereitschaft in einer unmenschlichen Zeit. In der politischen Neuordnung der Nachkriegszeit findet Indianer unter seinem Wehrmachtsnamen Seydlitz schliesslich sein Gnadenbrot in Mecklenburg bei einem Liebhaber und Kenner der Trakehner Pferderasse. Der Autor Hans Arno Grille leiht dem stummen Zeitzeugen seine Stimme und lässt uns teilhaben an einem aufwühlenden Pferdeschicksal, das, wenn auch fiktiv, doch exemplarisch für tausende vergessene oder nicht mehr nachvollziehbare Lebensläufe steht. Und ganz nebenbei entwickelt sich vor dem Auge des Lesers das Bild einer untergegangenen Welt, deren letzte Zeugen bald für immer schweigen werden. Immer wieder werden am Beispiel dieses einen kleinen Pferdes die grossen Zusammenhänge beleuchtet, die das Schicksal vieler Völker und Nationen bestimmten. Hans Arno Grille bedient sich dabei der Sprache der Bauern, Pferdezüchter und Landser, und erklärt uns ganz nebenbei Herkunft und Bedeutung vieler Fachbegriffe und Redensarten. Gleichzeitig räumt er auf mit ideologisch geprägten Deutungen und entlarvt sie als bewusste Verfälschung der historischen Gegebenheiten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Trakehner - Des Königs letzte Pferde
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Nicht nur wegen ihrer Herkunft gelten Trakehner als Aristokraten unter den Reit- und Sportpferden. Trakehner und ihre Besitzer, Züchter und Reiter sind ein Klan, traditionsbewusst, trotzig, intelligent. Die Trakehner gelten als die älteste deutsche Reitpferderasse der Welt. Ihre Geschichte begann im 17. Jahrhundert in Ostpreussen. König Friedrich Wilhelm I liess erstmals wendige, bewegliche Pferde für die Reiter der Kavallerie züchten und es entstand eine neue Rasse, die bald zum Inbegriff des deutschen Reitpferdes und zum Vorbild für Züchter in aller Welt wurde. Das Gestüt, in dem schwere Bauerngäule in wendige Militärpferde verwandelt wurden, hiess Trakehnen; damals lag es in Ostpreussen, heute ist es ein kleines Dorf in der russischen Enklave Kaliningrad. Als 1945 hunderttausende Menschen in Richtung Westen flohen, waren es meist Trakehner, die die Menschen trugen und die Wagen in sichere Gefilde zogen. Nur wenige Pferde überleben den Trek. Sie jedoch sind die Zukunft der Trakehner, eine Pferderasse, die heute noch immer Top-Anwärter in Sportbereichen wie Dressur oder Vielseitigkeit stellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Trakehner - Des Königs letzte Pferde
16,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Nicht nur wegen ihrer Herkunft gelten Trakehner als Aristokraten unter den Reit- und Sportpferden. Trakehner und ihre Besitzer, Züchter und Reiter sind ein Klan, traditionsbewusst, trotzig, intelligent. Die Trakehner gelten als die älteste deutsche Reitpferderasse der Welt. Ihre Geschichte begann im 17. Jahrhundert in Ostpreußen. König Friedrich Wilhelm I ließ erstmals wendige, bewegliche Pferde für die Reiter der Kavallerie züchten und es entstand eine neue Rasse, die bald zum Inbegriff des deutschen Reitpferdes und zum Vorbild für Züchter in aller Welt wurde. Das Gestüt, in dem schwere Bauerngäule in wendige Militärpferde verwandelt wurden, hieß Trakehnen; damals lag es in Ostpreußen, heute ist es ein kleines Dorf in der russischen Enklave Kaliningrad. Als 1945 hunderttausende Menschen in Richtung Westen flohen, waren es meist Trakehner, die die Menschen trugen und die Wagen in sichere Gefilde zogen. Nur wenige Pferde überleben den Trek. Sie jedoch sind die Zukunft der Trakehner, eine Pferderasse, die heute noch immer Top-Anwärter in Sportbereichen wie Dressur oder Vielseitigkeit stellt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Trakehner - Des Königs letzte Pferde
16,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Nicht nur wegen ihrer Herkunft gelten Trakehner als Aristokraten unter den Reit- und Sportpferden. Trakehner und ihre Besitzer, Züchter und Reiter sind ein Klan, traditionsbewusst, trotzig, intelligent. Die Trakehner gelten als die älteste deutsche Reitpferderasse der Welt. Ihre Geschichte begann im 17. Jahrhundert in Ostpreußen. König Friedrich Wilhelm I ließ erstmals wendige, bewegliche Pferde für die Reiter der Kavallerie züchten und es entstand eine neue Rasse, die bald zum Inbegriff des deutschen Reitpferdes und zum Vorbild für Züchter in aller Welt wurde. Das Gestüt, in dem schwere Bauerngäule in wendige Militärpferde verwandelt wurden, hieß Trakehnen; damals lag es in Ostpreußen, heute ist es ein kleines Dorf in der russischen Enklave Kaliningrad. Als 1945 hunderttausende Menschen in Richtung Westen flohen, waren es meist Trakehner, die die Menschen trugen und die Wagen in sichere Gefilde zogen. Nur wenige Pferde überleben den Trek. Sie jedoch sind die Zukunft der Trakehner, eine Pferderasse, die heute noch immer Top-Anwärter in Sportbereichen wie Dressur oder Vielseitigkeit stellt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Trakehner - Des Königs letzte Pferde
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Trakehner - Des Königs letzte Pferde ab 16.99 € als DVD: . Aus dem Bereich: DVD-Video,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Trakehner - Des Königs letzte Pferde
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht nur wegen ihrer Herkunft gelten Trakehner als Aristokraten unter den Reit- und Sportpferden. Trakehner und ihre Besitzer, Züchter und Reiter sind ein Klan, traditionsbewusst, trotzig, intelligent.Die Trakehner gelten als die älteste deutsche Reitpferderasse der Welt. Ihre Geschichte begann im 17. Jahrhundert in Ostpreußen. König Friedrich Wilhelm I ließ erstmals wendige, bewegliche Pferde für die Reiter der Kavallerie züchten und es entstand eine neue Rasse, die bald zum Inbegriff des deutschen Reitpferdes und zum Vorbild für Züchter in aller Welt wurde. Das Gestüt, in dem schwere Bauerngäule in wendige Militärpferde verwandelt wurden, hieß Trakehnen; damals lag es in Ostpreußen, heute ist es ein kleines Dorf in der russischen Enklave Kaliningrad. Als 1945 hunderttausende Menschen in Richtung Westen flohen, waren es meist Trakehner, die die Menschen trugen und die Wagen in sichere Gefilde zogen. Nur wenige Pferde überleben den Trek. Sie jedoch sind die Zukunft der Trakehner, eine Pferderasse, die heute noch immer Top-Anwärter in Sportbereichen wie Dressur oder Vielseitigkeit stellt.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Trakehner - Des Königs letzte Pferde
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht nur wegen ihrer Herkunft gelten Trakehner als Aristokraten unter den Reit- und Sportpferden. Trakehner und ihre Besitzer, Züchter und Reiter sind ein Klan, traditionsbewusst, trotzig, intelligent.Die Trakehner gelten als die älteste deutsche Reitpferderasse der Welt. Ihre Geschichte begann im 17. Jahrhundert in Ostpreußen. König Friedrich Wilhelm I ließ erstmals wendige, bewegliche Pferde für die Reiter der Kavallerie züchten und es entstand eine neue Rasse, die bald zum Inbegriff des deutschen Reitpferdes und zum Vorbild für Züchter in aller Welt wurde. Das Gestüt, in dem schwere Bauerngäule in wendige Militärpferde verwandelt wurden, hieß Trakehnen; damals lag es in Ostpreußen, heute ist es ein kleines Dorf in der russischen Enklave Kaliningrad. Als 1945 hunderttausende Menschen in Richtung Westen flohen, waren es meist Trakehner, die die Menschen trugen und die Wagen in sichere Gefilde zogen. Nur wenige Pferde überleben den Trek. Sie jedoch sind die Zukunft der Trakehner, eine Pferderasse, die heute noch immer Top-Anwärter in Sportbereichen wie Dressur oder Vielseitigkeit stellt.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Trakehner - Des Königs letzte Pferde
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Trakehner gelten als die älteste deutsche Reitpferderasse der Welt. Ihre Geschichte begann im 17. Jahrhundert in Ostpreußen. König Friedrich Wilhelm I ließ erstmals wendige, bewegliche Pferde für die Reiter der Kavallerie züchten und es entstand eine neue Rasse, die bald zum Inbegriff des deutschen Reitpferdes und zum Vorbild für Züchter in aller Welt wurde.

Anbieter: Joyn
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe