Angebote zu "Trakehnen" (35 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Die Flucht der Trakehner
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Trakehnen im Sommer 1943. Auf dem berühmten Gestüt trifft man Vorbereitungen für die Flucht. Jesco von Esten, gerade schwer verletzt aus dem Krieg zurückgekehrt, soll eine 50-köpfige Trakehner Stutenherde nach Westen bringen. Auf dem Rücken seines Hengstes Preußenlied führt er seinen Treck bei eisiger Kälte über das gefrorene Frische Haff...Hochspannend und gespickt mit historischen Fakten schildert Sibylle Luise Binder die legendäre Flucht der Trakehner, auf der Pferde und Menschen sich gegenseitig das Leben retteten und zu einer Einheit wurden.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Die Flucht der Trakehner
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Trakehnen im Sommer 1943. Auf dem berühmten Gestüt trifft man Vorbereitungen für die Flucht. Jesco von Esten, gerade schwer verletzt aus dem Krieg zurückgekehrt, soll eine 50-köpfige Trakehner Stutenherde nach Westen bringen. Auf dem Rücken seines Hengstes Preussenlied führt er seinen Treck bei eisiger Kälte über das gefrorene Frische Haff… Hochspannend und gespickt mit historischen Fakten schildert Sibylle Luise Binder die legendäre Flucht der Trakehner, auf der Pferde und Menschen sich gegenseitig das Leben retteten und zu einer Einheit wurden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Beiträge zu einem Gestütbuch von Trakehnen
39,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Trakehnen war eines der fünf Hauptgestüte Preussens. Es bestand von 1731 bis 1944 und lag im Kreis Stallupönen von Ostpreussen. Das Hauptgestüt Trakehnen grenzte nordwestlich an das Dorf Trakehnen. Der offizielle Name lautete zunächst Königliches Stutamt Trakehnen, ab 1786 Königlich Preussisches Hauptgestüt Trakehnen, und ab 1919 bis zum Ende 1944 hiess es dann Preussisches Hauptgestüt Trakehnen. Es war das berühmteste und bedeutendste Gestüt des Deutschen Reiches und wirkt durch die Pferderasse der Trakehner bis heute fort. Am 11. Juli 1731 gab der preussische 'Soldatenkönig' Friedrich Wilhelm I. den Befehl zur Vereinigung aller Pferdebestände Ostpreussens in einem einzigen grossen Gestüt, das daraufhin als Königliches Stutamt Trakehnen gegründet wurde. Bei seiner Eröffnung im Mai 1732 wurde es mit 1.101 Pferden, davon 513 Mutterstuten belegt. Am Anfang umfasste das Königliche Stutamt Trakehnen die Vorwerke (Gutshöfe) Trakehnen, Jonasthal, Bajohrgallen, Gurdszen, Kalpakin, Guddin, Birkenwalde und Jodszlauken mit einer Gesamtgrösse von 10.000 Morgen. Dem Hauptgestüt Trakehnen waren die Landgestüte in Rastenburg, Marienwerder, Braunsberg und Georgenburg zugestellt. Brandzeichen des Hauptgestüts Trakehnen war (ab 1782) eine breite, rechte siebenzackige Elchschaufel, auf dem rechten Hinterschenkel des Pferdes. (Wiki)Nachdruck der historischen Originalauflage von 1859.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Tempelhüter 2013 - von Moskau zurück nach Trake...
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wer hätte gedacht, dass Hagen Mörig dieses gewaltige Unternehmen zu einem guten Ende bringen würde. Man muss seinen Einsatz für dies kleine Dorf Trakehnen doppelt bewundern, da Herr Mörig weder Pferdemann ist noch familiäre Wurzeln nach Ostpreussen besitzt. Er hatte jedoch diesen Mut, die Kraft und die Ausdauer, durch unendlich viele Gespräche und Reisen, nach Königsberg und auch nach Moskau, eine Kopie vom legendären Deckhengst Tempelhüter auf den historisch korrekten Sockel vor das Landstallmeister-Haus mit Zustimmung des russischen Führungsduos zu setzen. Dafür gilt ihm der Dank aller Pferdefreunde. Heinrich Frhr. v. Senden, Fahrer eines Trakehner Viererzuges Seine Hartnäckigkeit, um die historische Gerechtigkeit herzustellen, ist schwer einzuschätzen. Allein die Tatsache, dass ein Denkmal in Erinnerung an den 'Vaterländischen Krieg' umgestellt werden musste, was in Russland bislang als unmöglich schien, verdient grössten Respekt. Das zeigt auch, dass es Herrn Mörig nur um die Geschichte des Landes geht. Was auch immer in der neueren Geschichte geschieht, der Mensch darf seine Wurzeln u. seine Identität weder vergessen noch verlieren. Josef Braun, Betreiber des russisch-deutschen Reisebüros in Braunschweig Hagen Mörig schliesst 2013 entgegen aller 'Experten'-Prognosen erfolgreich ab, wofür er seit 2007 arbeitet, nämlich als ersten Schritt zur touristischen Öffnung der Region im Sinne von 'Hilfe zur Selbsthilfe' für die in ärmlichsten Verhältnissen lebenden Menschen von Jasnaja Poljana (früher Trakehnen) vor dem Landstallmeisterhaus wieder eine Tempelhüterstatue als kulturellen Anziehungspunkt aufzustellen. Seine Maxime 'Es gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es' ist ein Lichtblick dafür, dass Hinsehen des Einzelnen, Kreativität und persönlicher Einsatz zusammen mit Optimismus und Ausdauer Erfolg zeitigen. Burkhard von Henninges, sein Vater Jürgen v. Henninges war in Trakehnen Gestütsassistent.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Schmidt, B: Vererbungsstudien/Trakehnen
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt Bücher, die, auch wenn fast ein Jahrhundert verstreicht, nichts von ihrer Gültigkeit verlieren. Der Verfasser, Dr. Bruno Schmidt, hielt sich im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde längere Zeit in Trakehnen auf, um dort Studien zur Vererbung zu machen. Dies geschah im Rahmen eines Projektes 'dass die züchterischen Erfahrungen der Hauptgestüte gesammelt und der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden müssten. Entstanden ist dabei ein faszinierendes Dokument aus der Blütezeit Trakehnens noch vor den Weltkriegen.Das Buch ist gegliedert in vier Abschnitte: Blutaufbau der Trakehner Hauptbeschälerfamilien, Blutaufbau der Trakehner Stutenfamilien (in beiden Fällen unter besonderer Berücksichtigung der Inzucht), Farbvererbung und Erbfehler.Der Autor analysiert im Laufe des Buches zahlreiche Abstammungen und weist dabei immer wieder darauf hin, welche Rolle die In- und Linienzucht bei der Konsolidierung und Vererbung des Typs spielt. Daneben erfährt der Leser viel Faszinierendes aus erster Hand über Pferde, die für heutige Generationen lediglich 'Namen auf dem Papier' darstellen. Allein die Pedigrees mit ihren übersichtlichen Darstellungen der Linienzucht und - im Falle der Farbvererbung - Kennzeichnung der Farben, sind für den züchterisch interessierten Leser eine Fundgrube.Kurzum, eine Pflichtlektüre für jeden, der sich für Pferdezucht und das Hauptgestüt Trakehnen interessiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Trakehnen und das Trakehner Pferd
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Geschichte und Gegenwart des Trakehner Pferdes. Es beschreibt den Mythos Trakehnen im 18., 19. und 20. Jahrhundert und macht damit die Historie der ältesten Reitpferderasse der Welt für jedermann zugänglich. Ergänzt wird das Buch durch ein ausführliches Literaturverzeichnis. Die Quellen zu diesem Buch hat Erhard Schulte in dankenswerter Weise zusammengetragen. Ein Herzliches Dankeschön gilt ebenso Lilli Roth, der Enkeltochter von Dr. Ernst Ehlert, für die historischen letzten Bilder bis 1944. Die Aufnahmen ermöglichen auch die optische Kennzeichnung dieser Pferderasse. Auch aus der räumlichen und zeitlichen Distanz kann der Leser die Kultur dieser geschichtsträchtigen Rasse, ihre Entwicklung und Erfolge erleben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Tempelhüter 2013 - von Moskau zurück nach Trake...
20,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wer hätte gedacht, dass Hagen Mörig dieses gewaltige Unternehmen zu einem guten Ende bringen würde. Man muss seinen Einsatz für dies kleine Dorf Trakehnen doppelt bewundern, da Herr Mörig weder Pferdemann ist noch familiäre Wurzeln nach Ostpreussen besitzt. Er hatte jedoch diesen Mut, die Kraft und die Ausdauer, durch unendlich viele Gespräche und Reisen, nach Königsberg und auch nach Moskau, eine Kopie vom legendären Deckhengst Tempelhüter auf den historisch korrekten Sockel vor das Landstallmeister-Haus mit Zustimmung des russischen Führungsduos zu setzen. Dafür gilt ihm der Dank aller Pferdefreunde. Heinrich Frhr. v. Senden, Fahrer eines Trakehner Viererzuges Seine Hartnäckigkeit, um die historische Gerechtigkeit herzustellen, ist schwer einzuschätzen. Allein die Tatsache, dass ein Denkmal in Erinnerung an den 'Vaterländischen Krieg' umgestellt werden musste, was in Russland bislang als unmöglich schien, verdient grössten Respekt. Das zeigt auch, dass es Herrn Mörig nur um die Geschichte des Landes geht. Was auch immer in der neueren Geschichte geschieht, der Mensch darf seine Wurzeln u. seine Identität weder vergessen noch verlieren. Josef Braun, Betreiber des russisch-deutschen Reisebüros in Braunschweig Hagen Mörig schliesst 2013 entgegen aller 'Experten'-Prognosen erfolgreich ab, wofür er seit 2007 arbeitet, nämlich als ersten Schritt zur touristischen Öffnung der Region im Sinne von 'Hilfe zur Selbsthilfe' für die in ärmlichsten Verhältnissen lebenden Menschen von Jasnaja Poljana (früher Trakehnen) vor dem Landstallmeisterhaus wieder eine Tempelhüterstatue als kulturellen Anziehungspunkt aufzustellen. Seine Maxime 'Es gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es' ist ein Lichtblick dafür, dass Hinsehen des Einzelnen, Kreativität und persönlicher Einsatz zusammen mit Optimismus und Ausdauer Erfolg zeitigen. Burkhard von Henninges, sein Vater Jürgen v. Henninges war in Trakehnen Gestütsassistent.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Trakehner - Des Königs letzte Pferde
16,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Nicht nur wegen ihrer Herkunft gelten Trakehner als Aristokraten unter den Reit- und Sportpferden. Trakehner und ihre Besitzer, Züchter und Reiter sind ein Klan, traditionsbewusst, trotzig, intelligent. Die Trakehner gelten als die älteste deutsche Reitpferderasse der Welt. Ihre Geschichte begann im 17. Jahrhundert in Ostpreußen. König Friedrich Wilhelm I ließ erstmals wendige, bewegliche Pferde für die Reiter der Kavallerie züchten und es entstand eine neue Rasse, die bald zum Inbegriff des deutschen Reitpferdes und zum Vorbild für Züchter in aller Welt wurde. Das Gestüt, in dem schwere Bauerngäule in wendige Militärpferde verwandelt wurden, hieß Trakehnen; damals lag es in Ostpreußen, heute ist es ein kleines Dorf in der russischen Enklave Kaliningrad. Als 1945 hunderttausende Menschen in Richtung Westen flohen, waren es meist Trakehner, die die Menschen trugen und die Wagen in sichere Gefilde zogen. Nur wenige Pferde überleben den Trek. Sie jedoch sind die Zukunft der Trakehner, eine Pferderasse, die heute noch immer Top-Anwärter in Sportbereichen wie Dressur oder Vielseitigkeit stellt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Die Flucht der Trakehner
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Trakehnen im Sommer 1943. Auf dem berühmten Gestüt trifft man Vorbereitungen für die Flucht. Jesco von Esten, gerade schwer verletzt aus dem Krieg zurückgekehrt, soll eine 50-köpfige Trakehner Stutenherde nach Westen bringen. Auf dem Rücken seines Hengstes Preußenlied führt er seinen Treck bei eisiger Kälte über das gefrorene Frische Haff… Hochspannend und gespickt mit historischen Fakten schildert Sibylle Luise Binder die legendäre Flucht der Trakehner, auf der Pferde und Menschen sich gegenseitig das Leben retteten und zu einer Einheit wurden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot